DRI in Photoshop


Seite 5


Gaußscher Weichzeichner


Um einen harmonischen Übergang zu erreichen
wird der Gausche Weichzeichner verwendet

Unbedingt darauf achten das die Ebenenmaske markiert ist
da ansonsten das Bild und nicht die Maske weichgezeichnet wird

links Maske markiert / rechts Bild markiert


Dazu Filter > Gaußscher Weichzeichner auswählen
die Größe des eingestellten Radius sollte so gewählt werden,
das die sichtbaren Übergänge nicht mehr erkennbar sind
dabei konzentrieren wir uns aber nicht nur auf einen Bildausschnitt




Hier habe ich einen Radius von 16 Pixeln gewählt
um ein gutes Verhältnis zwischen der Stärke der Abdunkelung der Lampen
und der Sichtbarkeit der Übergänge zu erreichen

Im unteren Bild der Vergleich zwischen 16 und 64 Pixeln
dazu bitte den Mauszeiger übers Bild ziehen



Eine Aktion die eine komfortable Auswahl des Gaußschen Weichzeichners ermöglicht gibt´s hier



Natürlich können wir jetzt eine Einstellung von etwa 40 Pixeln wählen
und damit einen Mittelwert verwenden.
Das bessere Ergebnis erhalten wir jedoch wenn wir mit Auswahlen arbeiten.
Für den Anfänger der mit der Bearbeitung vielleicht noch Schwierigkeiten hat,
ist es einfacher mit nur einem Wert zu arbeiten, und direkt zum Punkt Hinzufügen weiterer Ebenen auf der nächsten Seite weiter springen.



Obwohl eine Einstellung von 64 Pixeln eine bessere Wirkung
in den großflächigen Gebäudeteilen ergibt
wird jetzt eine Einstellung von 16 Pixeln gewählt
Das Fenster Gaußscher Weichzeichner mit OK bestätigen



Wir haben den Gaußschen Weichzeichner auf die ganze Ebenenmaske angewandt.
Die Übergänge im Bereich der Lampen wurden wie gewünscht bearbeitet.
Um jetzt nur die Übergänge im Bereich der Gebäude und des Wassers
noch weiter zu bearbeiten wird eine Auswahl erstellt.



Mit dem Lasso (L) ziehen wir eine Auswahl wie im Bild dargestellt
der Bereich der Lampen ist jetzt ausgewählt



wir wollen jedoch den Bereich der Gebäude und des Wasser
im nächsten Schritt bearbeiten
daher jetzt Auswahl > Auswahl umkehren
dann Auswahl > Weiche Auswahlkante mit 40 Pixeln Radius
jetzt sind die Bereiche der Gebäudeflächen und des Wasser ausgewählt

Die Wirkung der weichen Auswahlkante ist hier dargestellt



da wir diese Auswahl in der nächsten Ebene nochmals benötigen
wird die Auswahl gespeichert

Unter Auswahl > Auswahl speichern
vergeben wir den Namen "Auswahl Flächen"



bitte darauf achten das im Ebenenfentser die Ebenenmaske noch markiert ist

links Maske markiert / rechts Bild markiert



jetzt nochmals
Filter > Gaußscher Weichzeichner auswählen
den Radius stellen wir auf 64 Pixel ein
Die Maske wird jetzt nur im ausgewählten Bereich weichgezeichnet

Jetzt noch Auswahl > Auswahl aufheben
wir haben jetzt in einer Ebene mit zwei verschiedenen Einstellungen
den Weichen Übergang bearbeitet



Hier wurde die Auswahl weichgezeichnet
um harte Übergänge zwischen den zwei Bereichen zu vermeiden
Zur Veranschaulichung hier ein Beispiel
mit und ohne angewendeter weicher Auswahlkante auf die Auswahl
Die Ebene 0 unser ursprüngliches Bild wurde dazu ausgeblendet

bitte die Maus übers Bild ziehen



Alternativ hätte man auch die Ebene duplizieren
eine Ebenenmaske mit 16 die andere mit 64 Pixeln weichzeichnen Können
Dann die Bereiche die nicht bearbeitet werden sollen
von Hand in der Ebenenmaske ausmaskieren

Das hier vorgestellte Verfahren ist jedoch
besonders in Hinsicht auf weitere Bearbeitungsschritte einfacher


 
 
 
©Copyright Hinweis
Diese Seiten dürfen ohne schriftliche Genehmigung seitens des Autors
weder kopiert, auch nicht Auszugsweise, oder anderweitig vervielfältigt werden.
Eine auszugsweise Wiedergabe des Textes ist nur unter Angabe des Autors und Verlinkung auf diese Seite erlaubt.
Widerrechtliches und unerlaubtes Kopieren von jeglichen Inhalten dieser Webseite wird Entsprechend geahndet!